Digital Client Onboarding „Balboa“

Zum ersten Mal realisierten die Baloise Bank SoBa und die Basler Versicherungen eine bereichsübergreifende Software-Lösung, um die Kundenerfahrung beim Onboarding zu verbessern. Gemeinsam mit UMB gestalteten sie eine neue, gesamtheitliche Prozesslösung für die Eröffnung neuer Bank- und Versicherungsprodukte. Dank umfassender Systemanbindungen und digital signierten Verträgen werden redundante und manuelle Arbeiten im Backoffice nicht nur reduziert, sondern durch die neue User Experience spielerisch in Szene gesetzt.

Ungenutzte Synergien, hohe Durchlaufzeiten

Die Modernisierung des Client-Onboardings stand sowohl bei der Baloise Bank SoBa als auch bei den Basler Versicherungen bereits länger im Fokus. Umständliche Prozessschritte und mangelnde Unterstützung in der Kundenberatung führten bei beiden Parteien zu langen Durchlaufzeiten und ungenügender Datenqualität. Entsprechend verfolgten sie dasselbe Ziel: eine digitale Plattform, die es ermöglicht von gemeinsamen Synergien zu profitieren und Prozesse zu automatisieren. Weiter sollte es durch die neue Onboarding-Lösung gelingen, die vielfältigen Systeme beider Unternehmen zu verknüpfen und alle am Prozess beteiligten Personen optimal einzubinden. Nicht zuletzt wollten beide Unternehmen weg von manuellen Prüfungen neuer Kundenbeziehungen, internen Checklisten und physischen Dokumenten.

 

Alle wirken mit

Zu Beginn analysierte das Projektteam die Hindernisse und Bedürfnisse beim Onboarding von neuen Kundinnen und Kunden, um anschliessend den geeigneten Lösungsweg zu entwerfen. Dadurch entstand ein Tool namens «Balboa», welches sowohl im Kundenkontakt als auch in der professionellen Datenverarbeitung im Kernbankensystem Unterstützung bietet. So können sich die Mitarbeitenden während einer Beratung auf das Wesentliche konzentrieren: den Aufbau neuer Kundenbeziehungen – persönlich und trotzdem digital. Das neue Kundenerlebnis macht neugierig auf die breiten Produktpaletten von Bank und Versicherung. Während die beratende Person durch den intuitiven Prozess leitet, macht es das Gegenüber auf die breiten Produktpaletten von Bank und Versicherung neugierig. Die interaktive User Experience lässt dabei alle spielerisch am Prozess mitwirken. Verträge werden in Echtzeit generiert und können während dem Beratungsgespräch mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (QES) mit dem Smartphone unterschrieben werden. Am Ende des Beratungsgesprächs wird für die neue Kundenbeziehung direkt eine IBAN im Kernbankensystem reserviert. Dadurch sind erste Transaktionen bereits ab diesem Zeitpunkt möglich. Eine Kontoeröffnung oder das Beantragen einer Lebensversicherung dauert so nur noch wenige Minuten.

 

Entlastung im Backoffice

Auch das Backoffice-Team der Baloise Bank SoBa profitiert vom neuen Client-Onboarding. Dank «Balboa» konnte die Effizienz bei der Verarbeitung von Kundendossiers deutlich gesteigert werden, da die Software während des End-to-End-Prozesses mit zwölf verschiedenen Bank- und Versicherungssystemen für den vollautomatisierten Informationsaustausch kommuniziert. Die Mitarbeitenden im Backoffice behalten dabei stets die Kontrolle über die offenen Schritte in der eigens dafür entwickelten Aufgabenübersicht – quasi DIE zentrale Verarbeitungsstelle. Durch diese werden Prozesse weniger fehleranfällig und deutlich übersichtlicher. Noch nie war es für die Backoffice-Teams so einfach, Aufgaben zu verteilen und Deadlines einzuhalten. Durch UMBs Unterstützung gelang es sowohl Bank als auch Versicherung, mit «Balboa» einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung ihres Strategieziels «Simply Safe» zu gehen.

Wir bieten Kundinnen und Kunden einen unkomplizierten Abschluss ohne lästige Formulare oder Papierverträge. In einer Kundenberatung führen wir so unser Gegenüber im Dialog durch den interaktiven und komplett digitalen Prozess – einfach und sicher.

Marco Meneghini, Projektleiter Baloise Bank SoBa

Vorteile

  • Effizienzsteigerung im Neukundengeschäft
  • Verbesserung der Daten- und Arbeitsqualität
  • Grosse Transparenz im Backoffice dank eigens entwickelter Aufgabenübersicht

12 Systeme
werden während des End-to-End-Prozesses vollautomatisiert mit Informationen bedient.

80 Prozent
der Dokumente werden mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (QES) unterzeichnet.

100 Prozent
Kundenzufriedenheit dank interaktiver User Experience.

Ihre Ansprechpartner/innen

Patrick Brazzale
+41 44 317 18 12
patrick.brazzale@umb.ch