Traumstrände, blauer Himmel, karibischer Rum und Künstliche Intelligenz

07.07.2017

Was hat eine Traumdestination in der Karibik mit Künstlicher Intelligenz zu tun? Künstliche Intelligenz wird im digitalgesellschaftlichen Neudeutsch meistens Artificial Intelligence (AI) genannt – und hier findet sich denn auch die Antwort auf obige Frage. Die .ai Internet-Domain steht für Anguilla, eine Trauminsel in der Karibik, die nicht mehr nur bei Touristen, sondern auch bei AI-Spezialisten beliebt ist. Dazu gehört auch der IT-Service-Provider UMB.

Gastbeitrag von Felix Walker, Redaktor Digital Society Report

Es gibt die .ai-Domain für Anguilla erst seit gut 20 Jahren, und so richtig populär geworden ist sie erst seit kurzem. Die Domain-Namen sind in dieser Zeit teurer geworden: Im letzten Jahr wurden zum Beispiel für den Namen “automation.ai“ 10‘000 Dollar bezahlt. “Help.ai“ kostete immerhin noch 3‘200 US-Dollar.

UMB AG, einer der führenden Schweizer IT-Service-Provider, hat sich kürzlich den Domainnamen curo.ai gesichert. Bei Curo handelt es sich um eine auf Künstliche Intelligenz gestützte Produktereihe, die gegenwärtig aufgebaut wird. Das Zielpublikum: Unternehmen in der Industrie, im Handel und im Versicherungswesen sowie die öffentlichen Dienste. Die Basis für Curo bilden Entwicklungsarbeiten, die von UMB-Spezialisten zusammen mit IT-Fachleuten der Hochschule Luzern durchgeführt werden. Das Ziel sind AI-Systeme, die am Servicedesk eingesetzt werden können. Aufgebaut auf Resultaten dieser Arbeiten soll Curo zu einem festen Bestandteil in verschiedenen UMB AI-Branchenlösungen werden.

Die persönliche Reise an den Strand ist (leider) unnötig

Natürlich müssen Sie nicht persönlich in die Karibik reisen, wenn Sie eine Webadresse für Ihre Geschäftstätigkeit im Bereich Künstliche Intelligenz registrieren möchten – ein E-Mail an einen der zahlreiche Registrare, die im Internet ihre Dienste anbieten, genügt auch, um den Prozess auszulösen. In diesem Fall würde sich die Reise aber unter Umständen lohnen – wenn Sie Palmenstrände, schweren Rum und karibische Atmosphäre mögen. Anguilla ist eine bevorzugte Destination der Reichen und Schönen. Rund 70‘000 Touristen finden jedes Jahr den Weg hierher; die Hauptattraktion sind die 33 weissen Strände, die kilometerlang das türkisblaue Wasser der Karibik säumen. Badetuch an Badetuch oder Liegestuhl an Liegestuhl gibt es hier nicht: Anguilla ist bis jetzt vom Massentourismus verschont worden – was auch mit den Preisen der ansässigen Hotels zu tun haben mag. Oder mit der Tatsache, dass die Insel kein Unterhaltungszentrum, sondern eine Oase der Ruhe ist.

Wer seine .ai-Domain ohne Mittelsmann einrichten möchte, kann das (per Internet) direkt in anguilla tun[i], für 100 US-Dollar bleibt die Registrierung zwei Jahre gültig. Gezahlt werden kann per Kreditkarte oder Bitcoin.

[i] https://whois.ai/cgi-bin/main.py

 

Bild: Cap Juluca, einer der Traumstrände in Anguilla. (Bild: Wikimedia Commons)