Requirement Engineering: Herausfinden, was der Kunde will und braucht.

Simon Lanz - 21.03.2019


Foto: Adobe Stocks


Das Erstellen von Anforderungsanalysen, im IT-Neudeutsch Requirement Engineering genannt, ist ein zentraler Bestandteil der Definition von IT-Dienstleistungen. Dabei geht es darum, die Benutzererwartungen für ein Produkt oder eine Dienstleistung zu ermitteln. Diese Anforderungen müssen relevant, detailliert und quantifizierbar sein. Sie sind ein wichtiger Aspekt im Projekt- und Servicemanagement.

Das Ziel ist klar: Es geht darum, herauszufinden, was der Kunde wirklich will und braucht, was die Nutzer benötigen und welche Auswirkungen die Software, das System oder die Dienstleistung auf die Nutzer haben wird.
 

Ansprüche werden in den Fachbereichen definiert

Business-IT-Anforderungen ändern sich - je nach Unternehmen und Markt. Diese Dynamik gilt es bei der Analyse der Anforderungen zu berücksichtigen, genauso wie die Tatsache, dass die Ansprüche nicht in der IT-Abteilung formuliert, sondern in den verschiedenen Geschäftsbereichen definiert werden. Deshalb ist es umso wichtiger, die Anforderungen in ihrer Gesamtheit vor der Projektinitialisierung darzulegen. Dazu müssen alle Stakeholder einbezogen werden. Die gesammelten Daten werden dann verfeinert, die Prioritäten festgelegt und eventuelle Konflikte zwischen verschiedenen Ansprüchen aufgelöst. Zu diesem Zweck müssen die Rahmenbedingungen und die Ziele eines derartigen IT-Projektes genau definiert und quantifiziert werden. Produkte- oder Dienstleistungsqualität sowie deren Preise gehören dazu.
 

IT as a Service für dynamische Ansprüche

Cloud-Technologie und extrem leistungsfähige Rechenzentren haben die Lieferung von IT als Dienstleistung (IT as a Service oder ITaaS) erst zur Wirklichkeit gemacht. Dadurch wird es möglich die dynamischen IT-Anforderungen moderner Unternehmen zu erfüllen. Teure Investitionen erübrigen sich, IT-Dienstleistungen werden mittels genau quantifizierten Service-Level-Verträgen nach Bedarf bezogen und abgerechnet. Die Technologie bleibt flexibel und kann sich den Geschäftsanforderungen anpassen: Auf diese Weise wird IT zum Business Enabler.

 

Bei UMB wird der Service Delivery Manager im Rahmen eines mehrjährigen ITaaS-Vertrages zur zentralen Drehscheibe für den Kunden und seine Geschäftsbereiche. Diese anspruchsvolle Rolle setzt umfangreiche IT-Kenntnisse und ein breites Businessverständnis voraus. So sind wir in der Lage, unsere Leading-Edge-Kompetenz und unsere schnelle, skalierbare Plattform als massgeschneiderte und perfekte IT-Dienstleistung zur Verfügung zu stellen.
 

Kontaktieren Sie mich jetzt zum Thema.


Full HTML

  • Web- und E-Mail-Adressen werden automatisch als Link formatiert.
  • Abschnitte und Absätze brechen automatisch um.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web- und E-Mail-Adressen werden automatisch als Link formatiert.
  • Abschnitte und Absätze brechen automatisch um.