Leading Edge Blog



HCIaaS: IT-Infrastruktur auf Knopfdruck

Gérard Lüchinger - 27.10.2017


Bildnachweis: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Inside_Suite.jpg


Hyperkonvergente Systeme haben das Potential, die Lieferung von IT-Dienstleistungen zu revolutionieren. Unter anderem weil sie zentral gesteuert, überwacht und administriert werden, sagen ihnen viele IT-Experten eine grosse Zukunft voraus. Gartner zum Beispiel prognostiziert bis ins Jahr 2020 eine sechzigprozentige jährliche Wachstumsrate auf ein Marktvolumen von sechs Milliarden Dollar.  Was macht diese Systeme so attraktiv?

 

Konvergente Infrastrukturen gibt es schon seit mehreren Jahren – die logische Weiterentwicklung  ist nun hyperkonvergent. Die herkömmliche Infrastruktur in einem Rechenzentrum setzt sich normalerweise aus verschiedenen Komponenten zusammen, die getrennt betrieben und verwaltet werden, aber zusammen funktionieren müssen: Server, Speichersysteme, Netz- und Virtualisierungslösungen wie VMware vSphere oder Hyper V von Microsoft. Ein hyperkonvergentes Rechenzentrum besteht nicht mehr aus diesen IT-Bausteinen. 

 

Vorteile durch Bündelung

Einzelne Server, die komplette Infrastrukturen für dedizierte Workloads abbilden, übernehmen sämtliche Aufgaben als hochintegrierte, gebündelte Systeme mit einer softwarezentrierten Architektur. Einer der wichtigen Vorteile: Diese Server, auch Appliances genannt, bestehen in der Regel aus serienmässigen x86 Hardware-Komponenten, die durch entsprechende  Software je nach Einsatzzweck adaptiert werden. Virtualisierungssoftware macht die Konvergenz erst möglich und erlaubt auch die zentrale Administration.
 

Virtuelle Maschinen (VM) übernehmen die Aufgaben des Servers

Software Defined Networking (SDN) ermöglicht die gemeinsame Verwaltung und Überwachung von virtuellen Netzwerken; Software Defined Storage (SDS) ermöglicht die Konsolidierung und den Zusammenzug aller Storage-Systeme in der konvergenten Infrastruktur zu einem einzigen virtuellen Speicher. Serverbasierter Storage verwandelt sich so in virtuellen Netzwerkspeicher. Computing-, Speicher- und Netzwerkressourcen sind also integriert – und zwar ohne dass Speicher und Rechnernetze getrennt sind. Dadurch werden weniger Hardware-Komponenten benötigt und Storage Arrays können kostengünstig durch serverbasierte integrierte Lösungen ersetzt werden. Ein solcher “Full-Service-Server“ enthält neben dem eigentlichen Server, Speicher und Netzwerk natürlich auch die notwendigen Komponenten zum sicheren Daten-Backup und zur Disaster-Recovery.

 

Mehr Kontrolle durch HCI

Hyperkonvergente Infrastrukturen sind vorzüglich dafür geeignet, virtuelle Desktop Infrastrukturen (VDIs) zu betreiben; HCI-Technologie ist unter anderem aus diesem Grund sehr populär geworden – aber nicht nur. Hyperkonvergente Infrastrukturen erlauben die perfekte Abstimmung und Skalierbarkeit der Komponenten. Sie vereinfachen die Verwaltung, erhöhen die Effizienz der eingesetzten IT, unterbinden Kompatibilitätsprobleme, vereinfachen Supportleistungen und erhöhen die Stabilität und Leistung der Systeme.  Auch für den Aufbau privater oder hybrider Cloud-Strukturen eignen sich die  Bausteine einer hyperkonvergenten Infrastruktur  mit ihrer Skalierbarkeit ausgezeichnet.
 

Sowohl Rechenzentren als auch interne IT-Abteilungen gewinnen durch HCI mehr Kontrolle über ihre IT. Experten gehen davon aus, dass Hyperkonvergenz weiter wachsen wird – vor allem im Service-Bereich, wo HCIaaS sozusagen IT-Infrastruktur auf Knopfdruck ermöglichen wird.

 

HCI mit Hitachi und VMware vSAN

Mit Hitachi und der Unified Compute Platform (UCP) sowie mit VMware und vSAN greift UMB gleich mit zwei ihrer Leading-Edge Technologie Partner ins HCI-Rennen ein. Dass alles aus einer Hand angeboten werden kann, ist aus UMB-Sicht äusserst wichtig - Hard- und Software, voll integriertes Management, umfassende Wartung und Services. Mit Spannung werden in diesem Zusammenhang auch neue Ankündigungen zu den auf Intel Skylake (Purley) basierenden Server-Systemen von Hitachi erwartet.

 

Unsere HCI-Spezialisten stehen gerne für mehr Informationen zur Verfügung; bitte kontaktieren Sie mich.