Microsoft Viva: Es lebe die integrierte digitale Mitarbeiter-Plattform.

Die Pandemie habe zu einem nie dagewesenen Experiment in Sachen Fernarbeit geführt, sagt Microsoft Chef Satya Nadella. Für die Betroffenen habe dies zu teilweise dramatischen Auswirkungen geführt. Aber nicht nur jene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die ihren Arbeitsplatz plötzlich in der eigenen Wohnung einrichten mussten, haben dazugelernt. Auch Microsoft hat seine Software und Strategien den neuen Umständen angepasst. Daraus entstanden ist Microsoft Viva, eine integrierte, offene und erweiterbare Plattform, die Arbeitsplatz-Tools zusammenführt und im digitalen Arbeitsablauf nahtlos zur Verfügung stellt[i].

  #Microsoft   #Microsoft 365 Modern Workplace   #Microsoft Teams Telefonie   #Microsoft Teams Collaboration   #Managed Services  

Microsoft Viva sei die erste Plattform dieser Art und biete integrierte Tools für Mitarbeiterengagement, Lernen, Wohlbefinden und Information direkt im Arbeitsfluss, teilte Microsoft bei der Lancierung mit[ii]. Es gehe darum, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen “beim Lernen, Wachsen und Gedeihen zu unterstützen“. Die Funktionen werden mit den Produktivitäts- und Kollaborationsfunktionen in Microsoft 365, SharePoint und Microsoft Teams integriert. Viva stelle alle Informationen, die für ein Teammitglied notwendig sind, um vom ersten Tag an erfolgreich zu sein, direkt in Teams zur Verfügung, versichert der Microsoft CEO.

 

Ein 300-Milliarden-Dollar-Markt

Das Versprechen des Microsoft Chefs fällt in eine Zeit, die zahlreiche, dauerhafte Veränderungen[iii] im Verhältnis zwischen Berufstätigen und Arbeitgebern mit sich bringt. Arbeitsplätze werden immer digitaler und ortsunabhängiger[iv]; Lösungen, welche die Mitarbeiterproduktivität, Weiterbildung und Wohlbefinden in dieser neuen Umgebung unterstützen, sind gefragt. Unternehmen und ihre HR-Abteilungen investieren Milliarden in sogenannte Employee Experience Platforms (EXP) – und die Pandemie hat den Boom noch verstärkt. Der EXP-Markt, der Collaboration-Tools, Trainings- und Entwicklungsangebote, Wellness-Applikationen, Wissensmanagement und Mitarbeiter-Support-Tools umfasst, ist gemäss Expertenschätzungen rund 300 Milliarden Dollar wert[v]. Die meisten grossen Softwarehersteller mischen mit: Oracle, Cisco, SAP, Workday und viele andere Anbieter sind in diesem bis anhin fragmentierten Bereich tätig, den Microsoft jetzt aufmischen will. Viva wurde so konzipiert, dass jene Unternehmen, welche die Plattform nutzen, die Investitionen in bestehende Systeme und Microsoft-Technologien optimal nutzen können - aufbauend auf Microsoft 365 und integriert in Microsoft Teams. Diese Integration soll dafür sorgen, dass die gebotenen Informationen, Services und Tools vom Zielpublikum und den Teammitgliedern im mächtigen täglichen Informationsstrom leicht auffindbar sind und genutzt werden. Microsoft hat bereits eine erste Serie von Modulen in Viva verfügbar gemacht.

Viva Connections bietet den personalisierten Zugang zum digitalen Arbeitsplatz, über den Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf interne Kommunikation und Unternehmensressourcen wie Richtlinien oder interne News zugreifen können. Auch die Teilnahme an Ressourcengruppen für Teammitglieder wird möglich gemacht - alles über eine einzige App in Microsoft Teams.

Viva Insights erleichtert den Informationsaustausch zwischen dezentralen Arbeitsplätzen und schafft die Voraussetzungen für eine gesunde Unternehmenskultur. Persönliche Informationen, die nur für den jeweiligen User sichtbar sind, helfen bei der Planung produktiver Arbeitstage - zu denen auch Pausen gehören - sowie die Beziehungen mit Kollegen und Kolleginnen. Führungskräfte können Trends auf Team- und Organisationsebene erkennen und erhalten Informationen für eine bessere Balance zwischen Produktivität und Wohlbefinden. Mit der Integration von Kollaborationsdaten externer Apps können Führungskräfte genauer erkennen, wo Arbeitsgruppen möglicherweise Probleme haben, und proaktiv Änderungen vornehmen. Neben Daten aus Microsoft-Apps können auch Daten von Drittanbieter-Diensten wie Workday, Slack, Zoom und SAP SuccessFactors integriert werden.

Viva Learning macht Bildungsangebote im Arbeitsfluss sichtbar und zugänglich. Es bündelt alle Lernressourcen, die einer Organisation zur Verfügung stehen; KI empfiehlt die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit. Dazu gehören Informationen aus LinkedIn Learning, Microsoft Learn, Drittanbietern wie Skillsoft, Coursera, Pluralsight und edX sowie die eigenen Inhalte einer Organisation. Viva Learning wird in Kürze Integrationen mit führenden Lernmanagementsystemen anbieten, darunter Cornerstone OnDemand, Saba und SAP SuccessFactors.

Viva Topics bietet relevante Informationen, ohne dass Teammitglieder danach suchen müssen. Künstliche Intelligenz analysiert und präsentiert Daten von Kunden, Projekten oder Produkten. Ausserdem ist Topics in der Lage, Wissen aus einer Vielzahl von Drittanbieterdiensten wie ServiceNow und Salesforce zu finden und zu integrieren, sprich, zu präsentieren. Dazu werden Themenkarten zu Konversationen und Dokumenten automatisch in Microsoft 365 und Teams angezeigt. Viva Topics macht es also möglich, das kollektive Wissen eines Unternehmens zu nutzen, ohne die aktuell genutzte Anwendung zu verlassen.

 

Ein funktionierendes Kollaborations-Ökosystem für Ihr Unternehmen

Microsoft Viva ist offen und erweiterbar, und es gibt immer mehr Viva-Partner, deren Anwendungen sich in der neuen Microsoft EXP-Plattform einbinden lassen. Viva kann aus Ihrer bestehenden Microsoft-Infrastruktur und anderen Tools in Ihrem Unternehmen ein funktionierendes Kollaborations-Ökosystem machen.

Unsere Microsoft- und Workplace-Spezialisten können Sie dabei unterstützen.  Wir bauen für Sie Kollaborations-Umgebungen rund um Teams, Sharepoint und Microsoft 365. Die UMB-Partnerschaft mit Microsoft stellt sicher, dass Sie die passende EXP-Lösung finden. Unsere Dienstleistungen lassen Ihnen mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft. Wir bieten ein leistungsfähiges Team sowie eingespielte Partnerschaften mit Herstellern und Distributoren. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr zu den Angeboten von Microsoft und UMB wissen möchten.

 

[i] https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-viva

[ii] https://news.microsoft.com/de-ch/2021/02/04/microsoft-viva/

[iii] https://www.fr.de/zukunft/storys/megatrends/arbeit-zukunft-trend-digitalisierung-wandel-new-work-90032832.html

[iv] https://www.bloomberg.com/news/articles/2021-03-05/work-from-home-workplaces-will-let-employees-mix-home-and-remote-work

[v] https://joshbersin.com/wp-content/uploads/2021/01/EX-Market-Size.jpg

 



Jetzt mit Microsoft und UMB den Workplace gestalten