Leading Edge Blog



Extrem skalierbar und leistungsfähig: CAD aus der Azure Cloud

Holger Ott - 25.01.2018


Heutige Cloud-Anwendungen variieren in Art, Umfang und Mächtigkeit erheblich: Angebote reichen von einfachen E-Mail-Diensten bis zu industriellen CAD-Anwendungen und der Produktion von Computergrafiken für visuelle Effekte in Filmen und Games. Microsofts Cloud-Computing-Plattform Azure, bedient das ganze Spektrum; auf Wunsch auch mit den enormen Rechenleistungen, die für grafische Anwendungen notwendig sind. 

 

CAD (computer-aided design) war schon immer ein Einsatzgebiet, das grosse Rechenkapazitäten erforderte. Dabei steigen die Ansprüche ständig weiter; neben anderen setzen Ingenieure, Architekten und natürlich Filmemacher die Technologie ein, um ihre Kreationen zu verbessern. 3D-CAD ist ausserdem ein unabdingbarer Bestandteil im Trend zum dreidimensionalen Drucken - damit das Computermodell zum anfassbaren Objekt wird.
 

CAD aus der Cloud auf GPU-fähigen VMs

Dass vektorbasierte CAD-Programme in der Azure-Cloud betrieben werden können, bringt für Anwender enorme Vorteile: Die Infrastruktur steht zur Verfügung ohne dass sie gekauft und am Ort eingerichtet werden muss. Die Anwendungen sind extrem skalierbar, und bezahlt werden nur die bezogenen Leistungen - auf Stundenbasis. Ausserdem ermöglicht die Virtualisierung über Azure die totale Kontrolle über die eingesetzten Daten - diese müssen nicht mehr physisch auf dem Gerät des bearbeitenden Mitarbeiters gespeichert sein. Microsoft verspricht verzögerungsfreies Arbeiten aus der Cloud, unabhängig von Standort oder eingesetztem Gerät.

 

Wie funktioniert der Einsatz in der Praxis?

Gemäss Angaben von Microsoft sind Umfang und Leistungen der Grafikunterstützung, die aus der Azure-Cloud geliefert werden können, einzigartig. Als Einsatzgebiet kommt längst nicht nur CAD in Frage. Jegliche Art von Grafikwiedergaben (Rendering), Videobearbeitungen, Hochleistungs-Computing (HPC) und Analysen können von der Cloud durch virtuelle Maschinen mit höchsten Rechenleistungen versorgt werden. Die zu bearbeitenden Dateien können via sichere VPN-Verbindung mit Azure synchronisiert werden. Berechtigte User können dann per Citrix-Client oder Remote Desktop Protokoll (RDP) auf ihre virtualisierte Workstation zugreifen. Die VM wird zum Zeitpunkt des Verbindungsaufbaus gestartet und beim Abmelden ausgeschaltet.

 

Ein beeindruckender Cloud-Spezialist

Tatsächlich hat sich Microsoft in den letzten Jahren zu einem echten Cloud-Spezialisten entwickelt. Währenddem die Umsätze im Bereich Personal Computing stagnieren (immerhin fast im zweistelligen Milliardenbereich per Quartal), ist das Wachstum bei Azure erstaunlich stark. 90 Prozent mehr Umsatz erzielte Microsoft allein im letzten Quartal mit der Cloud, und in den zurückliegenden Quartalen wuchs Azure zwischen 116 und 93 Prozent. Mit dem Angebot höchster Cloud-Computing-Leistungen und neuen Partnerschaften, zum Beispiel mit dem Softwarehersteller Autodesk, zielt Microsoft auch auf Künstler, Ingenieure, Designer und Entwickler als potentielle Kunden. Autodesk ist führend  wenn es um visuelle Effekte, Animation und Bildverarbeitung in der Architekturbranche, im Medien- und Unterhaltungsbereich und auch in der verarbeitenden Industrie geht. Azure bietet die passende Rechenleistung und Skalierbarkeit (bis zu mehreren Tausend Maschinen), um diese anspruchsvollen Anwendungen zu ermöglichen.

 

UMB plant, konzipiert und betreibt Microsoft Cloud-basierende IT-Infrastrukturen.

Als zertifizierter Microsoft Online Services-Partner beraten wir Sie kompetent und umfassend. Gerne führen wir in diesem Bereich mit Ihnen einen Machbarkeitsnachweis (Proof of Concept) durch, um die Power der Cloud hautnah zu demonstrieren. UMB ist ein Microsoft Cloud-Pionier der ersten Stunden und verfügt zusätzlich über ein umfassendes Citrix Know-how.

 

Kontaktieren Sie mich jetzt.